Autogenes Training - Kinder

AT hilft Schülern sich von den hohen Anforderungen des Alltags zu erholen und das Gleichgewicht von An- und Entspannung wieder herzustellen. Autogenes Training (AT) nach Prof.J.H. Schultz ist eine suggestive Entspannungsmethode, das gezielt auf das vegetative (unbewusste) Nervensystem wirkt. Die therapeutische Wirksamkeit ist wissenschaftlich erwiesen und kann nach dem Erlernen selbstständig von den Kindern angewendet werden.
 
Für was wird Autogenes Training eingesetzt? 

Sowohl im Präventionsbereich (Vorbeugung) also auch für medizinische Indikationen wird AT wirksam eingesetzt. 

Mögliche Einsatzbereiche:
  • Selbstentspannung (Abbau von Nervosität)
  • Führt nachweislich zu mehr Selbstbewusstsein
  • Rednerprobleme (hilfreich für Referate, mündliches „Ausfragen“, usw.)
  • Migräne (Schul-/-Spannungskopfschmerzen)
  • Schlafstörungen
  • Beeinflussung von: Prüfungsängsten oder Schulängsten
  • Beeinflussung von Konzentrationsstörungen/ Lernstörungen
  • etc.

In liebevoll gestalteten Phantasiereisen wird das AT kindgerecht und interessant vermittelt. Die Kursinhalte bauen Schritt für Schritt aufeinander auf, sodass die Kinder bald in der Lage sind, in „Stresssituationen“ ruhig, gelassen und souverän zu reagieren.

Seminardauer:
Grund- und Aufbaustufe:
8 Wochen (1 x pro Woche 75 Minuten)

Vertiefungskurse:
6 Monate (1 x monatlich 60 Min.)
Ständig laufende Kurse

Seminarort:
Praxis für Naturheilkunde Petra Schwartz
Wertachtalstr. 5, 86517 Wehringen 
Tel: 08234/904 559

Kosten:
Grund- und Aufbaustufe:
  95,-- (in der Gruppe)
110,-- (individueller Einzelunterricht)

Vertiefungskurse:
 
60,-- pro Kurs

Mitzubringen:
Schlafsack/Decke, Isomatte, dicke Socken, kleines Kissen für den Kopf, evtl. Zusatzdecke bei Rückenproblemen